Pepi Ohrhallinger

Tenor

 

Als strahlender erster Tenor mit einer bezaubernden geschmeidigen Kopfstimme, mit der er sich über das solide Fundament legt, begeistert uns Pepi immer wieder. Mit seiner lockeren Art und seinem „Innviertler Schmäh“ sorgt er bei uns immer wieder für gute Stimmung. Ein aber doch musikalisch-kritischer Geist, dem unser stimmliches Zusammenwachsen sehr wichtig ist.

 

 

Josef „Pepi“ Ohrhallinger, geboren 1990 in Schärding (OÖ), studiert seit 2012 Musik- und Instrumentalmusikerziehung in den Fächern Gesang bei Martina Steffl-Holzbauer und Schlagzeug bei Manfred Krenmair und Gesangspädagogik an der Universität für Musik und darstellenden Kunst in Wien. Außerdem belegt er den Schwerpunkt für Chorleitung an der MDW.

 

Seit seiner Kindheit ist er als begeisterter Sänger in verschiedenen Chören und Ensembles tätig, wie u.a. dem Vocalensemble Innpuls, den Academysingers OÖ, dem Vocalensemble Vocafonia (www.vocafonia.at), dem Vocalensemble Male-Diven (www.male-diven.at) und dem Webern Kammerchor der MDW.

 

Neben dem Studium Soloauftritte als Tenor im Klassik- und Musicalbereich und Engagements als Stimmbildner und Referent bei Chorseminaren.

 

Zwischen 2014 und 2016 wirkte er als musikalischer Assistent des Landesjugendchores Wien unter der Leitung von Michael Grohotolsky. Weiters ist er als Chorleiter und Stimmbildner beim Ausbildungsprogramm „Chorakademie Hausruck“ tätig. Ab Februar 2017 Unterrichtstätigkeit im Zentrum für Musikvermittlung (www.musikvermittelt.at).